Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d71421050/htdocs/clickandbuilds/BauingenieurbroBeuthe/wp-content/plugins/divi-builder/includes/builder/functions.php on line 6229
BlowerDoor Messung / BlowerDoor Test – Bauingenieurbro Beuthe

Hinweis: Checklisten und die Preisliste sind unten auf dieser Seite. 

Mit der BlowerDoor Messung / BlowerDoor Test (auch: dem Differenzdruck-Messverfahren) wird seit Anfang der 90er Jahre in Deutschland die Luftdichtheit eines Gebäudes gemessen. Das Verfahren dient zum einen um Leckagen in der luftdichten Gebäudehülle aufzuspüren und zum anderen um die Luftwechselrate, den n50-Wert, zu bestimmen. Die Luftwechselrate oder der Luftwechsel (mit klein „n“ meistens bezeichnet) ist ein Maß dafür, wie oft das betrachtete Luftvolumen pro Zeiteinheit, in der Regel pro Stunde, mit Außenluft ausgetauscht wird. Der Blower-Door Test wird auf Grundlage der DIN EN 13829 (Feb. 2001) durchgeführt.

Gemäß der DIN 4108 Teil 7 und der Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen beheizte/ gekühlte Gebäude heute dauerhaft luftdicht gebaut werden. Dadurch wird zum einen Heizenergie eingespart und zum anderen kann Baumängeln (z.B. Kondensat, Schimmel- und Hausfäulepilzen) an Bauteilen vorgebeugt werden. -> Link

Die Kosten für eine Messung sind gering (siehe Preisliste unten), im Gegensatz zu den Kosten, die für die Beseitigung von Schäden aufgebracht werden muss.  Auch die Einsparung von Heizenergie durch eine dichte Gebäudehülle, lässt Sie die Kosten für einen BlowerDoor Test schnell wieder einspielen.

Bei einem BlowerDoor Test / BlowerDoor Messung wird durch einen (geeichten) Ventilator Luft in das zu untersuchende Gebäude gedrückt (Überdruckmessung) oder herausgesaugt (Unterdruckmessung). Die Stärke des Ventilators wird so eingestellt, dass zum Umgebungsdruck eine Druckdifferenz von 50 Pa (Pascal) entsteht. Eine solche Druckdifferenz kann auch auf natürliche Weise entstehen – z.B. durch Wind oder Temperaturunterschiede, dieses kann sich bei einer undichten Gebäudehülle durch Zugerscheinen und erhöhten Heizkosten bemerkbar machen.

Der Ventilator wird meistens mit einem entsprechenden Rahmen in eine geöffnete Außentür eingesetzt, daher der Name BlowerDoor (deutsch: Gebläse-Tür). Die BlowerDoor ist mit Messinstrumenten versehen, welche die Druckdifferenz und die Luftmenge messen kann, die der Ventilator transportiert. Die Drehzahl des Ventilators wird so eingestellt, dass sich ein bestimmter Druck zwischen Außen- und Innenraum aufbaut, in der Regel 50 Pascal. Dabei muss er soviel Luft nach außen befördern, wie durch Fugen, Öffnungen und Leckagestellen in das Gebäude eindringt (bei der Unterdruckmessung).  So ist es möglich, selbst kleinste Undichtigkeiten im Gebäude mit einem BlowerDoor Test festzustellen und zu erkennen. Die Kosten für einen BlowerDoor Test entnehmen Sie bitte der Preisliste weiter unten auf dieser Seite.

 

Quelle: BlowerDoor GmbH

 

Das Prinzip der BlowerDoor Messung

Bei einem BlowerDoor Test für große Gebäude über 2000 – 2500 m³ Innenvolumen, z. B. Mehrfamilienhäuser, Hallen oder Gebäude mit Brandabschnitten, können wir auch mehrere BlowerDoor Messgeräte aufstellen und kombinieren. Dadurch kann die gesamte luftdichte Außenhülle mit einer Messung überprüft werden, teilweise aufwendige temporäre Abdichtungsarbeiten im Innenbereich können so vermieden werden.
Jedoch müssen auch die Wohnungen bzw. Brandabschnitte untereinander luftdicht sein, um Brandschutz-, Schallschutz und Hygieneanforderungen zu erfüllen. Blower-Door Messungen einzelner Wohneinheiten bzw. Brandabschnitte bieten sich als Kontrollmessungen zur Überprüfung der geforderten Luftdichheit / Rauchdichtheit an.  

Folgende Leistungen können wir anbieten:

– Luftdichtheitsmessung für den EnEV-Nachweis / KfW-Nachweis
  Verfahren B der DIN EN 13829 – gemäß DIBt Auslegung zur EnEV Teil 11 vom 09.12.2009
  oder Verfahren A der DIN EN 13829

– Baubegleitender BlowerDoor Test zur Leckageortung an der luftdichten Gebäudehülle,
  auch als vorbeugende Qualitätssicherung für ausführende Baufirmen

– Feststellung von Leckagen/ Mängeln in der luftdichten Gebäudehülle, zur unabhängigen
  Qualitätsprüfung

– Visualisierung der Leckagen mit Nebel und Thermografie / Wärmebildkamera

– Gutachten zur Luftdichtheit z.B. bei Geruchsproblemen, Brandschutz usw.

– Vergleichsmessung vor und nach Durchführung von Baumaßnahmen, z. B. bei der
   Erneuerung von Fenstern.

– BlowerDoor Test für große Gebäude und Hallen mit mehreren BlowerDoor Geräten.

 

zur Seite Referenzen BlowerDoor Messung (ist in Arbeit)

 

 

 

Preis- und Checklisten BlowerDoor Messung

BDM – BlowerDoor-Messung Preisliste V7.0

BDM – Checkliste zur Vorbereitung eines BlowerDoor Test baubegleitend V7.0

BDM – Checkliste zur Vorbereitung einer BlowerDoor Messung EnEV V7.0